Betriebliche Gesundheitsförderung - BGF

Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) umfasst die Planung und Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Das Thema ist sehr vielgestaltig und beschreibt die Ausstattung der Arbeitsplätze mit ergonomischen Büromöbeln ebenso wie die Umstellung des Kantinen-Menüs auf gesundheitsbewusste Ernährung und Maßnahmen zur Reduktion von Stresssituationen in Produktions- und Projektabläufen. Auch Themen wie Work-Life-Balance, Arbeitsschutz und Führungs- und Unternehmenskultur spielen eine wichtige Rolle bei der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Die verschiedenen Inhalte und Methoden, mittels gezielter Maßnahmen die psychischen und physischen Belastungen für Mitarbeiter wie Führungskräfte zu senken und deren Gesundheit bewusst zu fördern, werden unter dem BGF-Begriff zusammengefasst.

Betriebliche Gesundheitsförderung wirkt langfristig

Immer mehr Firmen setzen auf individuell entwickelte BGF-Konzepte. Denn sie erkennen: Der Unternehmenserfolg ist direkt abhängig von der Produktivität und Motivation der Mitarbeiter. Und dass gesunde, leistungsfähige Mitarbeiter motivierter und produktiver ans Werk gehen als Menschen mit hoher Stressbelastung oder anderen Problemen, ist nachvollziehbar. Eine Investition ins BGM beziehungsweise in BGF-Maßnahmen ist deshalb immer auch eine Investition in die Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität des Unternehmens. Am besten wirken diese Maßnahmen, wenn abteilungsübergreifend gedacht wird. Denn die Betriebliche Gesundheitsförderung ist keineswegs nur Aufgabe der Personalabteilung, sondern muss konzeptionell in allen Teams und Hierarchieebenen verankert werden. Um das für den Erfolg des Betrieblichen Gesundheitsmanagements essentielle Verständnis auf Seiten der Mitarbeiter und Führungskräfte zu erzeugen, gehören auch Aufklärungsmaßnahmen wie Seminare und Workshops zum Portfolio der BGF-Maßnahmen.

Die Erfolge professionell geplanter und umgesetzter Gesundheitsförderung im Unternehmensumfeld zeigen sich langfristig – und reichen von sinkendem Krankenstand über gesteigerte Produktivitätszahlen bis hin zu geringerer Fluktuation und einer größeren Zufriedenheit der Mitarbeiter in ihrem Arbeitsverhältnis.

Der Nutzen gezielter BGF auf einen Blick:

  • Senkung des Krankenstandes und der Fluktuation
  • Steigerung der Zufriedenheit bei den Mitarbeitern
  • Steigerung der Mitarbeiter-Motivation
  • Steigerung der Produktivität
  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens
  • Verbesserung des Unternehmens-Images

Erfolgreiche Betriebliche Gesundheitsförderung ist ein Prozess

Unternehmen, die mittels BGF ihre Produktivität und Mitarbeitermotivation verbessern möchten, sollten also immer langfristig denken. Zudem ist wichtig zu verstehen, dass die Betriebliche Gesundheitsförderung ein Prozess ist, der aus mehreren Bereichen besteht. Da sind zum einen vielfältige Analysen, die wir als BGF-Experten umsetzen: Diese Befragungen und Untersuchungen sind notwendig, um einen Überblick über den aktuellen Stand hinsichtlich so verschiedener Felder wie Gesundheitsrisiken an den einzelnen Arbeitsplätzen, Motivation der Mitarbeiter und Stresslevel einzelner Personen, Abteilungen oder Teams zu erhalten.

Ein weiterer wichtiger Bereich moderner BGF ist die Wissensvermittlung: Im Rahmen von Seminaren, Workshops oder Vorträgen werden durch unsere erfahrenen Spezialisten so vielfältige Themen wie gesunde Ernährung, Rauchentwöhnung, Stressbewältigung, Rückengesundheit oder Ergonomie am Arbeitsplatz erörtert und vermittelt – immer mit Blick auf die individuellen Rahmenbedingungen und Bedürfnisse der jeweiligen Belegschaft.

Ziel ist es, auf Seiten der Mitarbeiter das Verständnis dafür aufzubauen, dass die aktive Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz und im Arbeitsumfeld im ureigenen persönlichen Interesse liegt. Denn nur, wenn dieses Verständnis vorhanden ist, werden langfristig angelegte BGF-Maßnahmen funktionieren. Schließlich gehört die Betriebliche Gesundheitsförderungen zu den Bereichen, in denen die Betroffenen – also vorrangig die Mitarbeiter eines Unternehmens – selbst aktiv werden müssen. Diese Aktivitäten finden vorrangig im dritten großen Maßnahmenfeld der BGF statt: Bewegungs- und Spezialmaßnahmen.

Die Mitarbeiter mit BGF gezielt in Bewegung bringen

Passende Angebote für gesundheitsfördernde Bewegung sind für den Erfolg der Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz unverzichtbar. Zu den klassischen Maßnahmen in diesem Bereich zählen unter anderem Angebote wie Rückenschule, Laufkurse, Zumba, Yoga oder sogar ein eigens eingerichtetes firmeninternes Fitnessstudio.

Doch selbst im Büro- oder Produktionsalltag lassen sich gezielt gesundheitsfördernde Fitness- und Bewegungsübungen integrieren. Dazu bieten wir die Zusammenstellung passender Übungen für Büro- oder Produktionsarbeitsplätze an. Der Vorteil dieser BGF-Maßnahmen: Auf zeitsparende Weise können gesundheitsfördernde Bewegungsabläufe in den Arbeitsalltag integriert werden. Das kommt Arbeitnehmern entgegen, die aus Zeitgründen weder den Weg in die Rückenschule noch zum Lauftreff oder Yoga-Kurs finden.

Spezialmaßnahmen verbinden Betriebliche Gesundheitsförderung mit Abwechslung und Spaß

Auf Bewegung einerseits und Wissensvermittlung sowie Verhaltensänderungen andererseits zielen die Spezialmaßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung ab, die wir BGF-interessierten Unternehmen anbieten. In diesen Bereich fallen zum Beispiel die Unterstützung der Rauchentwöhnung, Angebote wie Massagen und Gesundheitsschulungen, Kochkurse für die praxisnahe Wissensvermittlung zu gesunder Ernährung oder Firmen-Cups. Ein Special aus unserem Katalog für moderne BGF-Angebote ist auch das Smoothiebike, auf dem sich die Nutzer gesunde, leckere Smoothies durch fleißiges Pedaltreten erarbeiten können.

Unsere Angebote an Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung im Überblick:

Den passenden BGF-Fahrplan finden

Um die zum eigenen Bedarf passenden BGF-Maßnahmen herauszufiltern, ist fachkundige Beratung wichtig. Wir bieten Ihnen diese Beratung – und entwickeln gern gemeinsam mit Ihnen ein tragfähiges Konzept für die langfristige Betriebliche Gesundheitsförderung in Ihrem Hause. Das Besondere an unserer Herangehensweise: Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand – einen sogenannten Gesundheitskoordinator, der nicht nur im Rahmen der konzeptionellen Entwicklung und Planung, sondern auch in Sachen Analysen, Wissensvermittlung und Umsetzung von Bewegungsmaßnahmen für Sie da ist. Setzen Sie auf unsere Fachexpertise, um das große Ziel zu erreichen: langfristig ein „vitales Unternehmen“ mit ausgeglichenen, hochmotivierten Mitarbeitern und entsprechenden Produktivitätswerten und wirtschaftlichen Erfolgen zu werden.