Kranich Qi Gong

Kranich Qigong wird seit Jahrtausenden in Klöstern entwickelt und praktiziert. Der Kranich ist in China ein Symbol für langes Leben, Glück und Weisheit. Das heutige Kranich Qigong wurde in den 1960er Jahren entwickelt, aufbauend auf den Tierübungen des Arztes Hua Tuo aus dem dritten Jahrhundert. Als Begründer des Kranich Qigong gelten Pang Heming und Zhao Jinxiang.
Mit dem Kranich-Qigong soll das Qi gestärkt und in die Meridiane geleitet werden. Die gestärkte Energie beginnt den Körper zu heilen und dies löst unwillkürliche Reaktionen im Körper aus. Je größer die Blockaden im Körper um so heftiger können die Körperreaktionen beim Kranich Qigong ausfallen. Das Kranich Qigong besteht aus fünf aufeinander aufbauenden Übungen in Bewegung und dem anschließenden "Stehen wie eine Säule". Die Figur der Kranich findet sich auch im Tai Chi Chuan wieder.

» Anfrage

Zuletzt aktualisiert am 29.08.2019 von Niels Böttger.

Zurück